fbpx

Mikrofinanz

Zurück zum echten Kleinunternehmen, um großartige Ideen zu unterstützen.

Mikrofinanz

Mikrofinanz ist eine Art Bankdienstleistung, die einkommensschwachen Personen oder Gruppen angeboten wird, die sonst keinen anderen Zugang zu Finanzdienstleistungen hätten. Letztendlich ist es das Ziel der Mikrofinanzierung, Menschen mit niedrigem Einkommen eine Chance zu geben. Mikrofinanzierung ist kein neues Konzept: Seit dem 18. Jahrhundert gibt es kleine Mikrokreditgeschäfte. 10-15% Wachstumsprognose für den KKMU-Sektor.
Das globale Wachstum für den KKMU-Finanzsektor wird 2017 voraussichtlich 10-15% betragen (responsAibility – Verantwortlichkeit + Fähigkeit). Mehr als 2,3 Milliarden Menschen weltweit haben keine Bankverbindung: Als Reaktion auf diese ungedeckte Nachfrage bedienen immer mehr Mikrofinanzinstitutionen die Bedürfnisse breiter Bevölkerungsschichten. Das gesamte ausstehende Mikrofinanzierungskreditportfolio betrag, nach der Weltbank und der Deutschen Bank, 200-250 Milliarden Dollar im Jahr 2016: 45 % dieser Ressourcen stammen von den lokalen Kapitalmärkten, 40 % von den eigenen Spartätigkeiten der MFIs und 15 % von multilateralen/privaten Fonds und spezialisierten Investmentgesellschaften.
90% der Gesamtzahl der formalen rms (Einzelkunden Lösungen) weltweit sind KKMU. Laut Weltbank machen KKMUs mehr als 90% der Gesamtzahl der formalen Unternehmen weltweit aus und bilden damit das Rückgrat der Weltwirtschaft. Zwei von drei Vollzeitstellen in den Entwicklungsländern werden durch KKMU bereitgestellt.